Sehr geehrter Herr Prof. Wiedemann,

Sie haben mir schon einmal geantwortet auf meine Frage vom 2.12.
Sie hatten im Internet geschrieben: “Generell gilt in der Urologie, eine Prostata-OP der gutartigen Prostatavergrößerung so lange es geht zu vermeiden. Ein “vorsorgliches” Verkleinern der Prostata ist deshalb nicht nötig.”

Ich bin 75 Jahre alt – empfinde keine Beschwerden beim Wasserlassen, gegen 6.00 Uhr stehe ich auf und entleere die Blase, der gemessene Harnstrahl ist zwar schwach. Trotzdem empfahl mir das Krankenhaus eine OP. Wann ist eine OP dringend geboten?
Danke für Ihre Antwort.

Antwort von Prof. Wiedemann:

Lieber Armin,

1 x nachts aufzustehen ist im Alter absolut normal. Wenn das Krankenhaus eine OP empfiehlt, muss es noch andere Gesichtspunkte geben. Vielleicht wird Ihre Blase nicht leer oder es liegt eine Infektion vor.

Mit freundlichen Grüßen,
Prof. Dr. med. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Urologischen Klinik, Ev. Krankenhaus Witten gGmbH