Frage- und Antwortservice zu Blasenschwäche2018-07-25T14:12:37+02:00

Fragen Sie unsere medizinischen Experten!

Schreiben Sie uns anonym, wenn Sie ganz individuelle Informationen rund um Harnorgane oder Diagnostik und Behandlung von Harnwegserkrankungen benötigen.

Unsere Experten Prof. Dr. Wiedemann und PD Dr. Naumann werden die Antwort anonym an dieser Stelle veröffentlichen. Bitte beachten Sie, dass wir nur ernst gemeinte Fragen beantworten!

Ihre persönliche Antwort finden Sie unterhalb dieses Formulars – in der Regel innerhalb einer Woche. Da wir keine persönlichen Daten von Ihnen erfragen, können wir keine Antwort-Mails versenden! Ihre Anfrage bleibt vollständig anonym.

    Ihr Name - sollte ein Fantasiename sein, da die Antwort unter diesem Namen veröffentlicht wird

    Betreff

    Ihre Frage (max. 5000 Zeichen)

    Die Antwort auf Ihre Frage wird nur hier auf unserer Website (https://www.dieblase.de/frageservice/) veröffentlicht.
    Sie erhalten keine E-Mail von uns!

    Bisherige Anfragen und Antworten

    Zu den neuesten Antworten
    26.11, 2021

    Schwacher Detrusor – Frage von sonny9382

    Von |26. November 2021|

    Rückfrage (26.11.2021): Ich meine folgende Behandlung, wäre diese bei einem schwachen Detrusor indiziert? Stimulation der Blasenwand im elektrischen Feld Bei der intravesikalen (im Inneren der Blase wirkenden) Stimulation handelt es sich um eine direkte elektrische Reizung des Blasenmuskels. Für die Behandlung wird ein elektrisches Feld aufgebaut, für das ein positiver und ein negativer Pol angelegt werden. Der negative Pol befindet sich auf der Bauchdecke, dort werden mit einem Kontaktgel [...]

    25.11, 2021

    Harndrang – Frage von Susi

    Von |25. November 2021|

    Seit Juli diesen Jahres habe ich plötzlich ständigen Harndrang bekommen, jedoch ohne Schmerzen. Ich bin dann zum Allgemeinmediziner und es wurden Bakterien festgestellt. Ich bekam Antibiotika, aber der Harndrang blieb. Seit Juli habe ich nun 3 x Bakterien im Urin gehabt und 3 verschiedene Antibiotika bekommen. Bei der Blasenspiegelung wurde auch nichts festgestellt. Da mein Harndrang aber nicht besser wird, wurde mir mitgeteilt, ich hätte eine Reizblase aufgrund hormoneller Umstellung [...]

    24.11, 2021

    Reizblase nach Blasenentzündung? – Frage von Biene Lila

    Von |24. November 2021|

    Hallo, vor etwa 3 Wochen hatte ich eine Blasenentzündung mit positivem Urintest, die jedoch relativ leicht war (nur ständiger Harndrang, kaum Schmerzen). Ich habe versucht diese daher selbst in den Griff zu bekommen (D Mannose, Blasentee, Cystinol Akut), allerdings nach etwa einer Woche sowohl keine Besserung als auch Verschlimmerung wahrgenommen. Der Urintest bei meinem Arzt war weiterhin positiv, worauf ich eine Einmalgabe Fosfomycin bekommen habe. Nach einigen Tagen dann endlich [...]

    24.11, 2021

    CPPS oder IC? – Frage von Maxi2020

    Von |24. November 2021|

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wiedemann, als Experte für interstitielle Zystitis wende ich mich nun an Sie, nachdem ich bereits 3 Urologen aufgesucht habe. Kurz zur Chronologie: Starken, plötzlichen Harndrang und relativ häufige Miktion (8-10 x tgl,, bei allerdings 2-3 l Trinkmenge) habe ich gefühlt schon immer (mind. seit 2008 bewusst). Für mich fing es an mit einer "gefühlten" Blasenentzündung zu Beginn des diesjährigen Sommerurlaubs: 2 Urlaubsärzte, Leuko etwas [...]

    22.11, 2021

    Endometriose Harndrang – Frage von Beccs Dark

    Von |22. November 2021|

    Rückfrage (22.11.2021): Hallo Herr Prof. Dr. Wiedemann, ich hatte Ihnen vor einiger Zeit schon geschrieben wegen meiner anhaltenden Beschwerden (Harndrang, ab und an Schmerzen). Nun hat sich herausgestellt, dass ich an Endometriose leide und an drei Stellen wurden auch Herde entfernt (u.a. auch an der Harnblase). Kann es meine Symptome erklären und kann ich hoffen, dass diese auch irgendwann wieder verschwinden? Hätte man in einer Blasenspiegelung gesehen, wenn die [...]

    21.11, 2021

    Reha – Frage von Astronaut

    Von |21. November 2021|

    Hallo Herr Professor, ich spiele mit dem Gedanken mir und meinem Körper etwas gutes zu tun und informiere mich gerade über eine mögliche Reha. Ich bin weiblich 36, ohne Kinder, und habe nach einer Becken-OP eine Muskellücke im Beckenboden und wahrscheinlich daraus resultierend eine Entleerungsstörung der Blase und des Darmes. Ich wende für die Entleerung der Blase den ISK an. Mein Beckenboden ist durch die OP sehr verspannt und weist [...]

    19.11, 2021

    Botoxbehandlung – Frage von Kiefer

    Von |19. November 2021|

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wiedemann, ich leide seit einigen Jahren an einer überaktiven Blase und Dranginkontinenz. Nun empfiehlt mein Arzt mir eine Botoxbehandlung. Da ich aber schon über 20 Jahre an Vorhofflimmern leide, bitte ich Sie um Rat. Ist es möglich diese Behandlung für mich durchzuführen? Für eine Antwort wäre ich dankbar. Mit freundlichen Grüßen Kiefer Antwort von Prof. Wiedemann: Hallo, sehr geehrte Frau/Herr Kiefer, es besteht keine Interaktion [...]

    18.11, 2021

    Leaky Gut Syndrom – Frage von Alexa

    Von |18. November 2021|

    Sehr geehrter Herr Wiedemann, seit langem leide ich unter immer wiederkehrenden Blasenentzündungen (chronisch?). Die Rezidive treten am häufigstem nach dem Einnehmen von Abführmittel und/oder Durchfall auf. Obwohl Östrogen in Ordnung sei, habe ich das Gefühl, dass die Vaginal - und Darmwände so dünn sind, dass ich spüren kann, wo sich die Stuhlmasse befindet und wie diese geformt ist. Vermutet wird Leaky Gut. Eine Blasenspiegelung hat nichts gezeigt. Kann dieses Syndrom [...]

    18.11, 2021

    Reizblase nach Harnwegsinfekt?! – Frage von Tutsi

    Von |18. November 2021|

    Rückfrage (18.11.2021): Es wurden mehrfach Bakterien Kulturen angelegt und es konnte nichts gefunden werden. Ich kann die Medikamente aufgrund des Stillens nicht nehmen. Mein Sohn ist noch sehr klein und das Abstillen wird noch einige Monate dauern. Aber so kann ich nicht weitermachen. Mir geht es sehr an die Psyche und ich weiß nicht mehr weiter. Habe große Angst, dass ich mit diesem permanenten starken Harndrang jetzt leben muss. [...]

    13.11, 2021

    Östrogensalbe – Frage von Susa

    Von |13. November 2021|

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 52 Jahre alt und nehme die Pille Swingo 30. In den letzten Jahren leide ich zunehmend unter Scheidentrockenheit und einer Drangblase, welche dann zyklusabhängig stärker wird. Ich würde gerne testen, ob es durch Anwendung einer Östrogensalbe zu einer Linderung der Beschwerden kommt. Meine Gynäkologin lehnt dies jedoch ab. Ihrer Meinung nach kann man die Östrogensalbe nicht mit der Pille kombinieren. Wie sehen Sie [...]

    Nach oben