Frage- und Antwortservice zu Blasenschwäche2022-05-12T11:41:53+02:00

Fragen Sie unsere medizinischen Experten!

Schreiben Sie uns, wenn Sie ganz individuelle Informationen rund um Harnorgane oder Diagnostik und Behandlung von Harnwegserkrankungen benötigen.
Wir speichern nur Daten, die wir benötigen, um unserer gesetzlichen Verpflichtung zur Pharmakovigilanz nachzugehen.

Unsere Experten Prof. Dr. Wiedemann und PD Dr. Naumann werden die Antwort anonym an dieser Stelle veröffentlichen. Bitte beachten Sie, dass wir nur ernst gemeinte Fragen beantworten!

    E-Mail Adresse

    Betreff

    Ihre Frage (max. 5000 Zeichen)

    Die Antwort auf Ihre Frage wird nur hier auf unserer Website (https://www.dieblase.de/frageservice/) veröffentlicht.
    Sie erhalten keine E-Mail von uns!

    Bisherige Anfragen und Antworten

    Zu den neuesten Antworten
    11.04, 2024

    Bakterien Nachtrag

    Von |11. April 2024|

    Sehr geehrter Prof. Dr: Wiedemann, Vielen Dank für Ihre Antwort. Sie empfehlen pflanzliche Rezidivprophylaxe…..welche wäre da die wirksamste gegen unterschiedliche Keime? Meine aktuelle Lage ist so , dass ich nach einer dreitätigen iv-Antibiose nahezu wöchentlich anderen Keim in der Blase habe. Alle wurde bisher nach Uricult mit entsprechendem Antibiotika behandelt. Wie kommt man aus diesem Teufelskreis heraus? Vielen Dank Antwort von Prof. Wiedemann Hallo, einzelne spezifische Empfehlungen kann man in [...]

    10.04, 2024

    Bakterien

    Von |10. April 2024|

    Sehr geehrter Prof. Dr. Wiedemann, immer wieder höre ich von Ärzten, dass es Keime gibt, die trotz reichlichem Trinken, pflanzlichen Präparaten usw. nicht von alleine aus der Blase verschwinden. Ich wollte Sie fragen, ob diese Aussage stimmt und ob es ein Verzeichnis von Bakterien gibt, die man durch pflanzliche Mittel ohne Antibiotika loswerden kann. Aktuell habe ich Klebsiella oxytoca in der Blase, und mein Arzt sagt, dass dieser Keim nicht [...]

    5.04, 2024

    Rückfrage zu Antwort auf: Blasenentzündung seit 2 Jahren

    Von |5. April 2024|

    Sehr geehrter Herr Professor Wiedemann, herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort! Es wurde vor der AB-Gabe immer ein Urikult gemacht, die Ecoli sind 3-fach multiresistent, es gibt quasi keine Antibiotika mehr. Zuletzt habe ich Cefpodoxim 200 1-0-1 über 10 Tage genommen. Der Urin war danach sauber, 3 Tage später ging es wieder los. Das AB kommt doch an die Bakterien in der Blasenschleimhaut eh nicht ran?? Senkung von was meinen [...]

    4.04, 2024

    Seit 2 Jahren bakterielle Blasenentzündung und kein Lösungsansatz

    Von |4. April 2024|

    Sehr geehrter Herr Professor Wiedemann, ich bin 52 Jahre alt und weiblich. Aufgrund von bereits länger bestehender Dranginkontinenz, welche nicht medikamentös zu behandeln war, hatte ich vor 2 Jahren eine Botox-Behandlung. Danach 4 Wochen lang ein tolles normales Leben. Dann fingen die bakteriellen Blasenentzündungen an. (Vermutlich besteht besteht wohl kein Zusammenhang zum Botox.) Pflanzliche Mittel helfen nicht, auch keine D-Mannose (die gute aus Birke). Es blieb immer nur eine Antibiose [...]

    3.04, 2024

    Von |3. April 2024|

    Sehr geehrte Doktoren! Es geht um meine überaktive Blase (OAB), die bei mir diagnostiziert wurde. Vor allem quält mich die Nykturie, die mich nicht schlafen lässt. Der Harndrang ist stärker als die Schlafmedikamente, die ich bereits verschrieben bekommen habe (Quetiapin, Halcion). Vor allem abends muss ich in sehr kurzen Zeitabständen (10-20 Minuten) größere Mengen Urin absetzen (100-300 ml). Meine Frage lautet: Woher kommt in so kurzer Zeit so viel Urin? [...]

    2.04, 2024

    2 Jahre nach TVT Band Op massiv Probleme

    Von |2. April 2024|

    Guten Tag, vor 2 Jahren wurde mir ein TVT-Band eingesetzt. Jetzt ist es so schlimm, dass ich merke, ich muss auf die Toilette, aber es läuft schon, ohne dass ich es halten kann. Manchmal ist es so stark, dass die Vorlage es nicht mehr aufnehmen kann. Hat das Band keine Wirkung mehr oder ist es verrutscht? Meine Frauenärztin kann mir nicht weiterhelfen. Haben Sie einen Vorschlag, was ich machen kann? [...]

    22.03, 2024

    Harninkontinenz

    Von |22. März 2024|

    Ich leide nach mehreren Eingriffen in den Harnkanal, die durch Bestrahlung der Prostata sowie entsprechender OP mit anschließendem Harnstau ausgelöst wurden an starker Inkontinenz. Verursacht wird dieser Zustand wahrscheinlich durch die nicht mehr ordnungsgemäße Funktion des Schließmuskels. Beckenbodentraining ect. habe ich schon länger versucht. aber leider ohne Erfolg. nun möchte ich es vielleicht mit einem Medikament (rezeptfrei) versuchen. Können Sie mir einen Rat geben. Vielen Dank für Ihre Bemühungen Antwort [...]

    12.03, 2024

    Urinmenge/Toilettengang Teil 2

    Von |12. März 2024|

    Vielen Dank, Herr . Dr. Wiedemann. Es wurde eine Urinkultur angelegt mit negativem Bakterienbefund – dafür aber mit erhöhten Leukozyten-Wertem. Daher das Antibiotikum. Wenn im Urin keine Bakterien gefunden werden, wie kann dann ein abgestimmtes Antibiotikum verordnet werden? Welches wäre dann das Mittel der Wahl und wie erreicht und eliminiert man die versteckten Bakterien? Herzlichen Dank nochmals. Antwort von Prof. Wiedemann ... Leukozyten sind bei jeder Frau im Spontanurin normal [...]

    11.03, 2024

    Urinmenge/Toilettengang

    Von |11. März 2024|

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wiedemann, ich gehe am Tag sehr häufig zur Toilette und messe pro Miktion manchmal nur 200 ml – an anderen Tagen aber etwa 400 ml. Mehr als 400 ml sind es jedoch nie (dann habe ich sogar manchmal das Gefühl, dass die Blase "überläuft".). Sind diese Schwankungen bzw. Mengen normal? Mich quälen seit 2 Jahren immer wieder auftretende Blasenentzündungen (jedoch ohne Brennen oder weitere Symptome) [...]

    11.03, 2024

    Hypersensible Blase

    Von |11. März 2024|

    Guten Tag Hr. Dr. Wiedemann, Bei der durchgeführten Urodynamik wurde festgestellt, dass der Blasenmuskel bei ca 80 ml anfängt zu „vibrieren“ … lt Ärztin Blasendruck niedrig. Fassungsvermögen >500 ml. Das erklärt vermutlich, warum ich meine Blase immer irgendwie spüre (ausser ich war eben zur Toilette) allerdings ohne richtigen Harndrang. Dieser setzt irgendwann normal ein. Im Liegen ist es meist besser. Wenn ich auf den Beinen bin fühlt sich der Blasenreiz [...]

    Nach oben