Immer wieder Blasenentzündung – Frage von Laura

Hallo,
Ich (28) leide seit ca. der Pubertät an immer wiederkehrenden Blasenentzündungen.
Ich habe in meinem Leben schon weit über 100 Antibiotika Präparate geschluckt.

Omni-Biotic, Omni-Biotic Flora Plus, Cranberry, Angocin und andere pflanzliche Präparate zum Vorbeugen, Cannephron, Cystinol, Aqualibre, Behandlung einer Entzündung mit Ibuprofen, Impfung, Langzeitantibiotika, Blasenspiegelungen zum Aufweiten, D-Mannose, zuckerfreie Diät, Schachtelhalmtee und Präparate, Bärentraubenblätter und andere Tee’s habe ich alles schon versucht.

Was ich nun gelesen habe ist die Östrogenalbe, allerdings bin ich 28, also nicht in der Menopause, kann das helfen?

Antwort von Prof. Wiedemann:

Liebe Laura,

Östrogene bei Ihnen eher nicht.

Noch 2 Gedanken:

  • hatten Sie eine „postcoitale Prophylaxe“? D. h. Einmalgabe eines getesteten (!!!) Antibiotikums nach dem Verkehr.
  • Wurde bei Ihnen schon einmal eine „Introitussonographie“ gemacht, um ein Harnröhren-Divertikel auszuschließen??

Mit freundlichen Grüßen,
Prof. Dr. med. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Urologischen Klinik, Ev. Krankenhaus Witten gGmbH

2019-01-11T16:31:28+00:0011. Januar 2019|

Über den Autor:

Prof. Dr. Andreas Wiedemann
Herr Prof. Dr. A. Wiedemann ist Chefarzt der Klinik für Urologie des evangelischen Krankenhauses Witten, Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und gefragter Referent.