Blasen- / Beckenschmerzen – Frage von Axma

Guten Tag,
Ich habe folgendes Problem: Seit Februar 2017 habe ich täglich ziehende Schmerzen im Becken, die mich nachts aus dem Schlaf reißen. Dieser Schmerz tritt immer in der zweiten Nachthälfte auf, nachdem ich einige Stunden gelegen habe. Die Schmerzen sind unangenehm ziehend u. brennend und strahlen ins Gesäß und in die hinteren Oberschenkel aus. Gleichzeitig mit dem Auftreten dieser Schmerzen setzt ein starker Harndrang ein, der ab dann zu mindestens 6 Toilettengängen führt. Es kommt mir vor, als wenn irgendetwas (Struktur oder Organ) nach einer gewissen Liegezeit seine Position verändert und eingeengt oder gedrückt wird.

Manchmal bessern sich die Schmerzen, wenn ich eine Zeit lang (½ Stunde) umher laufe. Manchmal kehren sie aber auch nach dem Hinlegen wieder zurück und vergehen erst total wenn ich endgültig aufgestanden bin. Tagsüber habe ich diese Beschwerden nicht.

Vielen Dank
MfG Axma

Antwort von PD Dr. Wiedemann:

Liebe Axma, die geschilderten Beschwerden passen auf den ersten Blick nicht in ein übliches Raster.

Sie sollten das urologisch/gynäkologisch abklären lassen!

Mit freundlichen Grüßen
Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Urologischen Klinik, Ev. Krankenhaus Witten gGmbH

2018-01-14T11:28:28+00:0014. Januar 2018|

Über den Autor:

Prof. Dr. Andreas Wiedemann
Herr Prof. Dr. A. Wiedemann ist Chefarzt der Klinik für Urologie des evangelischen Krankenhauses Witten, Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und gefragter Referent.