Formen der Harninkontinenz – Informationen und Video2018-05-22T18:34:41+00:00

Gibt es verschiedene Formen der Blasenschwäche (Harninkontinenz)?

Bei Blasenschwäche (Harninkontinenz) ist das komplexe Zusammenspiel der Organe gestört

Blasenschwäche entsteht, wenn das Zusammenspiel der Organe gestört ist. Je nach Ursache gibt es verschiedene Formen der Inkontinenz.

  1. Eine Schwäche des Beckenbodens kann zu einer sogenannten Belastungsinkontinenz führen.
  2. Ein „überaktiver“ Blasenmuskel kann zu Dranginkontinenz führen.
  3. Blasen-Entleerungsstörungen – beispielsweise durch eine vergrößerte Prostata – können in eine Überlaufinkontinenz münden.
  4. Bei Störungen der Nervenverbindungen zwischen Harnblase und Gehirn bzw. Rückenmark kann es zur Reflexinkontinenz kommen.

Überaktive Blase und Belastungsinkontinenz können auch zusammen auftreten

Es gibt auch Mischformen. Wenn sowohl Symptome der Dranginkontinenz als auch der Belastungsinkontinenz gemeinsam auftreten, spricht man von gemischter Harninkontinenz. Zwar steht bei Mischinkontinenz meist eine der beiden Inkontinenzformen im Vordergrund, es müssen aber beide behandelt werden. Laden Sie hier die Leitsymptome von Belastungs-, Drang- und Mischinkontinenz herunter!

Der Anteil der Mischinkontinenz nimmt mit dem Alter deutlich zu.

Perucchini D, Overactive Bladder – Fragen und Antworten, Uni-Med Verlag 2014, S. 94