Habe ich eine Überaktive Blase oder chronische Blasenschmerzen / Interstitielle Zystitis?

Warum kann eine Interstitielle Zystitis mit einer Überaktiven Blase verwechselt werden?

Die typischen Symptome einer Interstitiellen Zystitis überschneiden sich maßgeblich mit denen einer Überaktiven Blase und einer bakteriellen Blasenentzündung (häufiges und nächtliches Wasserlassen, starker, kaum zu kontrollierender Harndrang). Charakteristisch für die Interstitielle Zystitis sind darüber hinaus meist ausgeprägte und anhaltende Blasen- bzw. Beckenschmerzen. Aufgrund der Schmerzsymptomatik wird auch von chronischen Blasenschmerzen bzw. vom Blasenschmerzsyndrom gesprochen.

Gerade in der Frühphase der Erkrankung ist die Verwechslungsgefahr mit der Überaktiven Blase besonders hoch, da die Schmerzsymptomatik möglicherweise noch nicht sehr stark ausgebildet ist.

Mehr zur Diagnostik chronischer Blasenschmerzen / Interstitieller Zystitis

Was sind chronische Blasenschmerzen / Interstitielle Zystitis?

Patienten beschreiben die Schmerzen oft so, als ob Rasierklingen in Blase und Unterleib am Werke sind. Hinzu kommt eine massive Drangsymptomatik mit bis zu 60 Toilettengängen tags und nachts. Die Gesamtsymptomatik dieser seltenen Erkrankung kann so quälend sein, dass die Lebensqualität massiv leidet.

Bevor die Diagnose “Chronische Blasenschmerzen / Interstitielle Zystitis” gestellt werden kann, muss eine Reihe von anderen Krankheitsbildern ausgeschlossen werden. Derzeit dauert es leider häufig noch zu lange, oft Jahre, bis die Erkrankung erkannt wird.

Grundsätzlich gilt, dass immer wenn zu den Drang-Symptomen anhaltende Schmerzen hinzukommen, auch an ein Blasenschmerzsyndrom / Interstitielle Zystitis gedacht und eine entsprechende Untersuchung durchgeführt werden sollte.

Frühzeitige Behandlung von chronischen Blasenschmerzen / Interstitieller Zystitis ist essentiell

Chronische Blasenschmerzen / Interstitielle Zystitis sind bisher nicht heilbar, allerdings lassen sich die Beschwerden lindern und ein Fortschreiten verhindern. Es ist von essentieller Bedeutung, die Krankheit so früh wie möglich zu diagnostizieren und effektiv zu therapieren, da sie ohne Behandlung fortschreitet und ihre Behandlung mit der Zeit immer schwieriger wird. Mit dem Fortschreiten werden die Schäden an der Blasenschleimhaut immer schlimmer und schmerzhafter, eine zunehmende Fibrose (Verhärtung durch Umwandlung von Organ- in Bindegewebe) der Harnblasenwand führt zu einer Verkleinerung der Harnblasenkapazität. Es kann zur Schrumpfblase kommen, die im Extremfall nur noch durch eine operative Entfernung der Blase behandelt werden kann.

Je eher die Behandlung erfolgt, umso höher sind die Chancen auf Besserung. 

Mehr zur Therapie chronischer Blasenschmerzen / Interstitieller Zystitis

Ursache und Pathophysiologie

Die Ursache der Krankheit ist bisher unbekannt, es bestehen allerdings zahlreiche Hypothesen zu ihrer Entstehung.

Unabhängig von der eigentlichen Krankheitsursache ist für chronische Blasenschmerzen / Interstitielle Zystitis eine geschädigte Glykosaminoglykan-(GAG-)Schicht der Blasenschleimhaut charakteristisch. Diese schützt normalerweise tiefere Schichten der Blasenwand vor schädigenden Bestandteilen des Urins (s. Abbildung linker Teil).

  • Ist die Schutzschicht defekt, wird sie durchlässig für zahlreiche Bestandteile des Urins, wie beispielsweise Kalium und toxische Substanzen (s. Abbildung rechter Teil).
  • Diese Substanzen können durch den Defekt in tiefere Schichten der Blasenwand eindringen und dort eine Entzündung auslösen, die chronisch wird und zu einer permanenten Reizung der Nervenzellen führt.
  • Das Ergebnis sind anhaltende (chronische), oft unerträgliche Schmerzen und starker Harndrang.

Einer der Haupt-Pfeiler der Therapie ist neben der Schmerzbehandlung die Wiederherstellung der Blasenschutzschicht (GAG-Schicht). Ist diese durch Behandlung wieder intakt, können Kalium und toxische Substanzen nicht mehr die Entzündung unterhalten, so dass sich Entzündung und Schmerz zurückbilden. Je früher die Behandlung erfolgt, umso höher sind die Erfolgschancen.

Diagnostik chronischer Blasenschmerzen / Interstitieller Zystitis
Therapie chronischer Blasenschmerzen / Interstitieller Zystitis