Reizblase nach Blasenentzündung – Frage von Mia

Guten Tag! Ich (w., 38) hatte vor einigen Tagen eine Blasenentzündung, die mit Monuril behandelt wurde. Die Bakterien sind weg, aber ein Reizgefühl nach jetzt etwas über einer Woche blieb. Auch habe ich ein sehr verspanntes Becken, das ich nun von einer Osteopathin ansehen lasse. Der Urologe sagte, dass die Blase nach einer starken Entzündung manchmal etwas länger braucht und verschrieb mir Nitrofurantoin zur Prophylaxe, da ich vor einigen Jahren schon einmal einen Entzündungs-Marathon hatte. Organisch war nach sämtlichen Untersuchungen damals alles okay. Kann ich aktuell sonst noch etwas tun?

Antwort von Prof. Wiedemann:

Liebe Mia,

Sie können wahrscheinlich nichts tun – Ihr Urologe sollte einmal überprüfen, ob der Erreger wirklich weg ist, denn die Erfahrung lehrt, dass nach der Einmalgabe doch häufiger die Keime „überleben“.

Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Dr. med. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Urologischen Klinik, Ev. Krankenhaus Witten gGmbH

2018-03-26T14:26:22+00:0026. März 2018|

Über den Autor:

Prof. Dr. Andreas Wiedemann
Herr Prof. Dr. A. Wiedemann ist Chefarzt der Klinik für Urologie des evangelischen Krankenhauses Witten, Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und gefragter Referent.