Blasenschwäche nach Uterus- OP? – Frage von Clärchen

Meine Operation (Gebärmutter und Eierstöcke entfernt) ist nun zwei Jahre her. Ich habe das Gefühl, die Blase senkt sich, kann das sein? Ich muss sehr oft zur Toilette und danach kommen immer noch ein paar Tröpfchen, so dass ich oft feuchte Unterwäsche habe. Unangenehm! Vor allem im Winter sehr kalt und ich denke es riecht auch. Hilft Beckenbodengymnastik oder genügt das nicht?

Antwort von PD Dr. Wiedemann:

Sehr geehrtes Clärchen,

Ihre Beschwerden können verschiedene Ursachen haben – eine erneute Senkung des Scheidenstumpfes, eine unvollständige Blasenentleerung oder aber ein Infekt können Grund für das portionsweise Wasserlassen und den Urinverlust sein. Zu Beckenbodengymnastik würde ich nicht raten, solange die Ursache nicht geklärt ist. Lassen Sie sich von einem Urologen oder Gynäkologen untersuchen, er wird mit einer vaginalen Einstellung, einer Ultraschalluntersuchung und einer Urinuntersuchung klären können, „was los ist“.

Mit freundlichem Gruß

Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Urologischen Klinik, Ev. Krankenhaus Witten gGmbH

2014-01-20T14:39:59+00:0020. Januar 2014|

Über den Autor:

Prof. Dr. Andreas Wiedemann
Herr Prof. Dr. A. Wiedemann ist Chefarzt der Klinik für Urologie des evangelischen Krankenhauses Witten, Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und gefragter Referent.