Zusammenhang Kopf und Blase – Frage von Alba

Plötzliches Wasserlassen wird bei mir vom Kopf ausgelöst. Wenn ich daran denke, kann ich das Wasser nicht mehr halten. Oft unmittelbar vor dem Haus/ der Toilette. Da hilft kein Beckenbodentraining. Wie kann ich das beeinflussen ?

Liebe Alba,

die geschilderten Symptome entsprechen einer „Überaktiven Blase“. So nennt man gerade diesen Zustand, dass der Harndrang stärker, unkontrollierbarer wird. Oft ist das verbunden mit häufigem und nächtlichen Wasserlassen. Die Ursachen sind vielfältig, es kann eine Infektion, ein lokaler Hormonmangel oder auch eine Funktionsstörung der Blase vorliegen. Dieses sollte untersucht werden. Am ehesten wenden Sie sich an einen Urologen, der Ihnen dann auch helfen kann. Beckenbodentraining kann da nicht helfen, sondern am ehesten eine medikamentöse Therapie.

Mit freundlichen Grüßen,
Prof. Dr. med. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Urologischen Klinik, Ev. Krankenhaus Witten gGmbH

2018-05-17T13:15:43+00:00 17. Mai 2018|

Über den Autor:

Prof. Dr. Andreas Wiedemann
Herr Prof. Dr. A. Wiedemann ist Chefarzt der Klinik für Urologie des evangelischen Krankenhauses Witten, Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und gefragter Referent.