Zu geringes Blasenvolumen – Frage von lisa251977

Meine Tochter ist 6 und hat nur ein Volumen von max 80 ml. Sie verspürt fast immer Harndrang und ist somit fast immer nervös. Sie hat 9 Mon. Mionetten genommen. Aber nur mit mäßigem Erfolg – max 120 ml. Außerdem sprach die behandelnde Ärztin immer vom baldigen Absetzen, da keine Dauerbehandlung damit wünschenswert sei. Osteopathie haben wir auch schon probiert. da hiess es immer, dass ihr Blasenmuskel ganz stark verspannt sei. Können Sie einer total verzweifelten Familie bitte helfen?

Wie kann man den Blasenmuskel nur entspannen????

Vielen Dank für ihre Antwort.

Antwort von PD Dr. Wiedemann:

Sehr geehrte Lisa,

für das Problem Ihrer Tochter kann es viele Ursachen geben, die vor einer wie immer gearteten Behandlung abgeklärt werden sollten.

So kann eine Harnröhrenenge, ein Zurückfließen von Urin zur Niere oder eine neurologische Schädigung zu einer zu geringen Blasenkapazität führen. Hier wäre es empfehlenswert, dass Sie Ihre Tochter zunächst in einer Kinderurologie – im ersten Schritt bei einem Urologen vorstellen.

Mit freundlichem Gruß

Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Urologischen Klinik, Ev. Krankenhaus Witten gGmbH

 

2014-03-15T15:37:10+00:00 15. März 2014|

Über den Autor:

Prof. Dr. Andreas Wiedemann
Herr Prof. Dr. A. Wiedemann ist Chefarzt der Klinik für Urologie des evangelischen Krankenhauses Witten, Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und gefragter Referent.