Harnblaseninfektion – Frage von Maria

Was kann ich tun gegen eine immer wieder kommende Harnwegsinfektion?

Antwort von PD Dr. Wiedemann:

Sehr geehrte Maria,

das müsste einmal komplett abgeklärt werden – mit Nieren-Röntgen, Blasenspiegelung, Ultraschall, Harnröhrenweitenbestimmung usw.

Findet sich eine Ursache, wäre diese zunächst zu behandeln. Bestehen keine Risikofaktoren, dann gibt es nach der Behandlung des aktuellen Infektes verschiedene Strategien, neue Infekte zu unterdrücken. Dazu gehören pflanzliche Substanzen, milde Antibiotika, eine Urinansäuerung, eine Verbesserung der Scheidenflora z. B. durch lokale Östrogengabe nach den Wechseljahren.

Gruß

Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Urologischen Klinik, Ev. Krankenhaus Witten gGmbH

2015-05-31T18:42:38+00:00 31. Mai 2015|

Über den Autor:

Prof. Dr. Andreas Wiedemann
Herr Prof. Dr. A. Wiedemann ist Chefarzt der Klinik für Urologie des evangelischen Krankenhauses Witten, Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und gefragter Referent.