Frage- und Antwortservice zu Blasenschwäche 2018-06-04T14:59:53+00:00

Fragen Sie unsere medizinischen Experten!

Schreiben Sie uns anonym, wenn Sie ganz individuelle Informationen rund um Harnorgane oder Diagnostik und Behandlung von Harnwegserkrankungen benötigen.

Unsere Experten Prof. Dr. Wiedemann und PD Dr. Naumann werden die Antwort anonym an dieser Stelle veröffentlichen. Bitte beachten Sie, dass wir nur ernst gemeinte Fragen beantworten!

Ihre persönliche Antwort finden Sie unterhalb dieses Formulars – in der Regel innerhalb einer Woche. Da wir keine persönlichen Daten von Ihnen erfragen, können wir keine Antwort-Mails versenden! Ihre Anfrage bleibt vollständig anonym.

Ihr Name - sollte ein Fantasiename sein, da die Antwort unter diesem Namen veröffentlicht wird

Betreff

Ihre Frage (max. 5000 Zeichen)

Bisherige Anfragen und Antworten

7.03, 2018

Dranginkontinenz – Frage von Ulla

Von | 7. März 2018|

Habe vor 4 1/2 Monaten ein Bändchen um die Harnröhre bekommen, leider ist es schlimmer als vorher, der unfreiwillige Urinabgang ist öfter gew. 1 mal am Tag läuft es, ohne dass ich es zurückhalten kann, auch mein Wasserlassen (kein Strahl) zieht sich hin: nun meine Frage lässt sich das Bändchen wieder entfernen im Krankenhaus wurde mir gesagt ich müsste nun zum Urologen -- Husten oder Niesen war nie mein [...]

27.02, 2018

Blasenschwäche – Frage von Stefan Blase

Von | 27. Februar 2018|

Ich muss häufig Wasser lassen, habe aber keine Inkontinenz. Habe schon Tabletten Tamsolusin und dann später Granu Fink probiert. Kein Erfolg bisher. Die Blase füllt sich maximal bis 200 ml. Im Sitzen muss ich deutlich weniger als beim Gehen. Ich habe auch sehr schnell einen leichten Druck im Penis als ob ich bald Wasser lassen muss. Was kann mir helfen? Antwort von Prof. Wiedemann: Lieber Stefan Blase, Ihre Beschwerden könnten [...]

26.02, 2018

Überaktive Blase / Starker Harndrang / Panik-Attacken – Frage von Booker

Von | 26. Februar 2018|

Ich bin Männlich und 27 Jahre alt. Mein Leidensweg hat etwa 2012 Angefangen 2012 hatte ich drei Leisten Operationen nach diesen Operationen Wurde ich von meinen Kollegen angesprochen ob alles Okay ist da ich häufig die Toilette aufgesucht habe. Ich dachte mir dabei aber nichts zu diesen Zeitpunkt war dadurch meine Lebensqualität noch nicht eingeschränkt. Etwa ein halbes Jahr später hatte ich wieder einen Leistenbruch woraufhin mir dann ein Netz [...]

20.02, 2018

Reizblase – Frage von Anita

Von | 20. Februar 2018|

Bitte können Sie mir erklären was Reizblase mit Fibromyalgie zu tun hat? Beide Symptome liegen bei mir vor und wurden diagnostiziert. Bin schon 70 Jahre alt . Was könnte mir helfen? Können Sie mir eine Hilfe sein? Danke Antwort von Prof. Wiedemann: Liebe Anita, der Zusammenhang wird oft vermutet, wissenschaftlich lässt er sich zur „gewöhnlichen“ Reizblase nicht erklären. Mit freundlichen Grüßen Prof. Dr. med. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Urologischen Klinik, Ev. [...]

10.02, 2018

Milchiger Urin, Brennen beim Wasserlassen – Frage von Unimaus

Von | 10. Februar 2018|

Betr.: Milchiger Urin, Brennen beim Wasserlassen, nächtliches Einnässen, Koli-Bakterinen, angeschwollene Blasenwand. Meine Beschwerden begannen mit Brennen beim Wasserlassen, dem Einnässen nachts und der Feststellung der Koli-Bakterien im Urin; es wurde eine Verdickung der Blasenwand diagnostiziert und immer wieder mit Antibiotika behandelt, was aber leider bisher NICHT erfolgreich ist!! Haben Sie einen Rat für mich? Woran kann das Ganze liegen? Für Ihre Hilfe und Mühe herzlichen DANK und Gruß, Unimaus Antwort [...]

10.02, 2018

Betmiga – Frage von Maria

Von | 10. Februar 2018|

Mein Arzt hat mir Betmiga verordnet. Das Medikament kann nur beim Hersteller von der Apotheke bestellt werden . Hat das einen gesundheitlichen Grund. Habe oft Blasenentzündung, sollte ich Betmiga meiden? Danke. Antwort von Prof. Wiedemann: Liebe Maria, das mit Betmiga hat organisatorische Gründe - keine Sorgen machen. Blasenentzündungen werden durch das Medikament nicht verschlimmert. Mit freundlichen Grüßen Prof. Dr. med. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Urologischen Klinik, Ev. Krankenhaus Witten gGmbH

1.02, 2018

Blasenschwäche – Frage von germanicus

Von | 1. Februar 2018|

Welcher Wirkstoff ist nicht fett-, sondern nur wasserlöslich? Ist dieser Wirkstoff in der Apotheke erhältlich? Auch ohne Rezept? Danke für die Bemühungen. Antwort von Prof. Wiedemann: Lieber Germanicus, Trospium ist der einzige wasserlösliche Wirkstoff. Vorteile sind fehlende Nebenwirkungen wie Schlafstörungen, Konzentrationsmangel und Schwindel. Außerdem kann Trospium nicht mit anderen Medikamenten interagieren. Das  Medikament heißt Spasmex und ist verschreibungspflichtig. Mit freundlichen Grüßen Prof. Dr. med. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Urologischen Klinik, [...]

1.02, 2018

Harninkontinenz – Frage von Josef

Von | 1. Februar 2018|

Kann eine Harninkontinenz durch eine Strombehandlung (Reizstromtherapie) positiv beeinflusst werden? Antwort von Prof. Wiedemann: Lieber Josef, diese Behandlung ist bei der Belastungsinkontinenz (Urinverlust bei Husten usw.) Standard, bei der Überaktiven Blase eher unüblich. Bei Überaktiver Blase helfen Medikamente. Mit freundlichen Grüßen Prof. Dr. med. Andreas Wiedemann, Chefarzt der Urologischen Klinik, Ev. Krankenhaus Witten gGmbH

21.01, 2018

Frage von Sunfeeling

Von | 21. Januar 2018|

Hallo, es geht um meinen Sohn ( 2Jahre )er hat von seinem 2.Lebenstag Bauchfelldialyse gemacht (Grunderkrankung ARPKD) wegen von Nephrektomie beidseits (innerhalb der 1.Lebenswoche).V or 15 Monaten wurde er Nierentransplantiert....bis dahin hatte er überhaupt keine Urinausscheidung also inaktive Harnblase....4 Monate nach er NTX hatte er postoperativen akuten Harnverhalt (zuvor keine Probleme gehabt) nach fast 10 Std. wurde ihm ein Blasenkatheter gelegt und es sind 200ml Urin spontan abgelaufen. Im Ultraschall [...]

14.01, 2018

Blasen- / Beckenschmerzen – Frage von Axma

Von | 14. Januar 2018|

Guten Tag, Ich habe folgendes Problem: Seit Februar 2017 habe ich täglich ziehende Schmerzen im Becken, die mich nachts aus dem Schlaf reißen. Dieser Schmerz tritt immer in der zweiten Nachthälfte auf, nachdem ich einige Stunden gelegen habe. Die Schmerzen sind unangenehm ziehend u. brennend und strahlen ins Gesäß und in die hinteren Oberschenkel aus. Gleichzeitig mit dem Auftreten dieser Schmerzen setzt ein starker Harndrang ein, der ab dann zu mindestens [...]