Was ist ein Blasendivertikel?

Unter einem Blasendivertikel ist eine „Ausbuchtung“ oder „Ausbeulung“ der Blasenwand zu verstehen. Besonders, wenn sich die Blase gegen Widerstand entleeren muss, können sich dünne Wandanteile wie etwa bei einem Ballon vorwölben.

Haben kleinere Divertikel einen breiten Eingang, sind sie meistens unproblematisch. Werden sie größer und haben sie einen Eingang wie bei einem Flaschenhals, können sich Infektionen einnisten. Werden Divertikel sehr groß, u. U. größer als die eigentliche Blase, können Schwierigkeiten bei der Blasenentleerung resultieren. Der Arzt rät dann meistens zur Operation.

Blasendivertikel in der Spiegelung

Blasendivertikel in der Spiegelung

 

Blasendivertikel im Ultraschall (schwarzer „Zipfel“ unterhalb der eigentlichen Blase)

Blasendivertikel im Ultraschall (schwarzer „Zipfel“ unterhalb der eigentlichen Blase)

2017-06-27T13:45:51+00:00 5. Juli 2013|

Über den Autor:

Prof. Dr. Andreas Wiedemann
Herr Prof. Dr. A. Wiedemann ist Chefarzt der Klinik für Urologie des evangelischen Krankenhauses Witten, Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und gefragter Referent.